| Allgemeine Taucharbeiten | Bautauchen  

| Such- und Bergearbeiten | Objektversetzung

| Montagearbeiten | Sicherungstaucher  

| Vermessungen | Objektbesichtigung  

| Protokollierungen | Zustandsermittlung

| Schacht- und Überdruckarbeiten

| Reinigungsarbeiten Pools und Schwimmteiche


| Tauchschule | Sporttaucherausbildung  

| Berufstaucherausbildung

| Aus- und Weiterbildung von Einsatztauchern

Startseite Über Uns Ausbildung Aktuelles Preise Kontakt Links Kurse
Facebook Email senden Impressum Sicher Tauchen |

© WSA | www.wasserservice.at | tauchen@wasserservice.at

Datenschutzerklärung  | Impressum

Diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Datenschutz.

Mit unserem Tauchunternehmen bieten wir allgemeine Taucharbeiten, mit Gewerbe und offizieller Befähigung für Taucharbeiten, sowie Taucherausbildungen an. Die Ausbildung erfolgt bei uns ausschliesslich nach den Richtlinien des EOBV. Wobei hier die Ausbildung vom Sporttaucher bis auf Berufstaucherniveau möglich ist.


Der EOBV ist ein staatlich ermächtigter Tauchverband. Nicht zu verwechseln mit „anerkannt“. Das bedeutet wir haben das Recht, Taucher für „Allgemeine Taucharbeiten“, „Forschungs- und Ingenieurstaucher“, sowie „Signalpersonen“ im Sinne der FK-V (BGBI. II Nr. 13/2007) auszubilden und Zeugnisse auszustellen. Der EOBV ist der bisher erste und einzige Tauchverband dem auf Grund seiner Kompetenz eine staatliche Ermächtigung erteilt wurde.


Mehr zum Ausbildungssystem finden sie unter „Ausbildung“


Was habe ich als einfacher Taucher davon?

Für den normalen Sporttaucher spielt die staatliche Ermächtigung, abgesehen von einer fundierten Ausbildung, vorerst keine Rolle. Erst, wenn sich der Tauchschüler zu einer weiterführenden Ausbildung entscheidet, kommt diese Ermächtigung zum Tragen, denn dann ist unsere qualitativ hochwertige Ausbildung von Beginn an schon wichtig. Erst die Weiterentwicklung zeigt den Weg, aber der Grundstein wird bereits in den Anfängen mit einer fundierten Ausbildung gelegt. Viele bleiben auf der Qualifikation „Selbständiger Taucher“ stehen und haben viel Spaß daran. Soll auch so sein, aber den wenigen Anderen können wir aufgrund unserer Ermächtigung eine International anerkannte Berufsausbildung geben.


Formen des Arbeitstauchens?

Angefangen vom klassischen Helmtaucher, Bau- und Industrietaucher, Forschungstaucher, Polizeitaucher, Kampfschwimmer bis hin zum Unterwasserfotografen und zum Unterwassermodel. Alle Tätigkeiten und Arbeiten die Beruflich unter Wasser verrichtet werden fallen unter den Begriff „Berufstauchen“ und unterliegen der Druckluft- und Taucharbeiten Verordnung. Ebenso müssen Tauchlehrer, wenn diese z.B. bei einer Tauchbasis angestellt sind, einen Nachweis im Sinne des Gesetzes erbringen.